Sport Kompakt

Sport kompakt

Der Niederrhein ist auch sportlich gesehen eine echte Top-Region. Wir haben viele Vereine, die richtig erfolgreich sind und ihren Fans etwas bieten können und wollen.


In unserer Rubrik "Sport kompakt" bekommt Ihr alle wichtigen Informationen, was bei den Vereinen am Niederrhein aktuell ansteht. Wir schauen uns unter anderem den KFC Uerdingen und die Borussia aus Mönchengladbach, die Krefeld Pinguine und die HSG Krefeld oder auch den VVV Venlo an.

Aktuell finden wegen der Coronakrise keine Spiele statt. Trotzdem versuchen die Vereine am Niederrhein ihre Fans auf dem Laufenden zu halten und sich sozial zu engagieren. Viele Spieler halten sich zuhause fit. Wir fassen Euch hier trotzdem immer die aktuellen News aus der Sportwelt zusammen.

Borussia Mönchengladbach

Die Profis von Borussia Mönchengladbach können seit dieser Woche endlich wieder auf dem Platz trainieren.  Möglich macht das eine Ausnahmeregelung des Gesundheitsamtes NRW für Berufssportler. Dabei müssen sich die Fohlen aber an strenge Hygienevorschriften halten. Trainiert wird seit Montag in voneinander getrennten Gruppen, außerdem werden verschiedene Kabinen genutzt und die Trainingseinheiten über den ganzen Tag verteilt, damit die Spieler vor einer Infektion geschützt sind. Die Öffentlichkeit ist nicht zugelassen.

KFC Uerdingen

Die Corona-Krise trifft auch die Vereinsspitze beim KFC. In dieser Woche wurde bekannt, dass auch KFC Manager Stefan-Effenberg zu den Mitarbeitern zählt, die sich in Kurzarbeit befinden. Der KFC hatte Ende März für Trainerstab, Mitarbeiter und Geschäftsstellen-Angestellte Kurzarbeit beantragt.

VVV-Venlo

VVV-Venlo hat nun ein konkretes Datum vor Augen, an dem wieder gespielt werden könnte. In dieser Woche wurde entschieden , dass die Eredivisie möglichst Mitte Juni wieder starten soll, damit die Saison normal beendet werden kann.  Vorher soll es auch wieder gemeinsames Training geben. Ob der Zeitplan aufgeht, ist allerdings noch nicht ganz sicher. Das soll von der aktuellen Situation und den Entscheidungen der Landesregierung abhängig gemacht werden.