Sport kompakt

Sport kompakt

Der Niederrhein ist auch sportlich gesehen eine echte Top-Region. Wir haben viele Vereine, die richtig erfolgreich sind und ihren Fans etwas bieten können und wollen. In unserer Rubrik "Sport kompakt" bekommt Ihr alle wichtigen Informationen, was bei den Vereinen am Niederrhein aktuell ansteht. Wir schauen uns unter anderem den KFC Uerdingen und die Borussia aus Mönchengladbach, die Krefeld Pinguine und die HSG Krefeld Niederrhein oder auch VVV-Venlo an.

KFC Uerdingen 05

Der KFC Uerdingen rutscht immer weiter in den Tabellenkeller der dritten Fußball-Liga. Beim SC Verl verloren die Uerdinger am Samstag (17.04.) deutlich mit 0:3. Nach der Niederlage fällt der KFC auf Tabellenplatz 18 zurück. Der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt allerdings nur einen Punkt. Das geplante Drittliga-Spiel am Dienstag (20.04.) gegen Dynamo Dresden fällt wegen einer Mannschafts-Quarantäne der Dresdener aus. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Kommenden Samstag (24.04.) spielt der KFC auswärts bei Türkgücü München.

Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach darf weiter von der Teilnahme an der Europa League träumen. Gegen Eintracht Frankfurt gewann die Borussia am Samstag (17.04.) deutlich mit 4:0. Nach zehn Minuten brachte Nationalspieler Matthias Ginter die Borussia per Kopfball in Führung. In Halbzeit zwei brachten die Tore von Hofmann, Bensebaini und Wolf die Entscheidung. Nach dem Sieg klettert die Borussia in der Fußball-Bundesliga auf Tabellenplatz sieben. Schon am Mittwoch (21.04.) ist die Mannschaft von Noch-Trainer Rose bei 1899 Hoffenheim zu Gast. Anstoß ist um 20:30 Uhr.

HSG Krefeld Niederrhein

Die Handballer der HSG Krefeld Niederrhein bleiben in der Aufstiegsrunde zur zweiten Bundesliga weiter ungeschlagen. Am Samstag (17.04.) spielte die HSG auswärts beim TV Willstätt 28:28-Unentschieden. Ein Sieg wäre möglich gewesen, da die Niederrheiner zwischenzeitlich mit sechs Toren geführt hatten. Am Samstag (24.04.) steht das nächste Heimspiel an. Dann kommt der VfL Pfullingen in die Krefelder Glockenspitzhalle. Anwurf ist um 19 Uhr. Zuschauer sind wegen der aktuellen Corona-Lage allerdings nicht zugelassen. Das Spiel wird aber online auf "sportdeutschland.tv" übertragen.