Sirenenalarm am Niederrhein

Wenn die Sirenen tönen, schreckt man am Niederrhein schonmal zusammen. Das ist schon laut. Soll aber ja auch warnen. An diesem Wochenende werden die Sirenen bei uns wieder getestet. Besonders in Kempen eine wichtige Geschichte, weil die gerade elf neue Sirenen installiert haben. Wir wollten mal wissen, auf was müssen wir als Bevölkerung eigentlich achten und wann müssen wir was tun?

© Stadt Kempen

Was bedeuten die Sirenen eigentlich?

WIr wollten wissen: Was bedeuten diese Sirenentöne eigentlich? Simon Hoogen von der Freiwilligen Feuerwehr Kempen erklärt es:

© Welle Niederrhein

Was mache ich, wenn ich den Warnton höre und es keine Entwarnung gibt?

Das Radio einschalten! Wir haben die aktuellsten Informationen für Euch und können Euch auch im Zweifel sagen, ob ihr Fenster und Türen geschlossen halten müsst.

Die Feuerwehr rät: Wenn der Strom ausgefallen ist, kann das Autoradio auch helfen.


Wieso gibt es den Sirenenalarm?

Der Sirenenalarm alarmiert unter anderem auch die Jungs von der Freiwilligen Feuerwehr. Die müssen im Fall der Fälle schnell aufmerksam werden und ausrücken, auch wenn sie ihren Pieper nicht direkt hören.

Zudem warnt der Sirenenalarm flächendeckend die Bevölkerung in Gefahrenlagen. Ganz aktuell war dies der Fall bei dem letzten starken Sturm in Krefeld.