Kino vs. Streaming - wie guckt der Niederrhein?

Zuhause auf der Couch bleiben, Popcorn auf dem Schoß und streamen oder ein paar Freunde einsammeln und ins Kino gehen? Streaming wird immer populärer und zum Kokurrenten für das Kino. Ist ja auch nur ein Klick und der Film läuft. Ins Kino gehen ist dann aber ja auch schon ein Event - das dann aber natürlich kostet. Das Krefelder Cinemaxx hat jetzt die Preise gesenkt und erhofft sich so mehr Gäste im Kino. Wir wollten mal wissen: Kino oder Streaming?

Das Krefelder Cinemaxx senkt die Preise

Unsere Eltern - die kennen noch Zeiten, als man für 50 Pfennig ins Kino gehen konnte. Heute bist du an der Kinokasse mal schnell 10 bis 15 Euro pro Karte los. Mit der ganzen Familie ins Kino gehen, wird dann zum finanziellen Großausflug. Da ist es doch einfacher zuhause Netflix oder Amazon anzuschmeißen - Popcorn selber zu machen und gut ist. Und genau damit müssen sich auch Kinos immer mehr auseinandersetzen. Das Cinemaxx in Krefeld hat sich deshalb eine neue Strategie überlegt: Jeder Film kostet nur noch 5,99 Euro - so soll die Entscheidung dann häufiger auf das Kino statt auf das heimische Sofa fallen.

Mit den gesenkten Preisen klappt das sicherlich eher. Für Markus Marschall - Kinoleiter des Cinemaxx in Krefeld ist aber nicht nur das Geld das Problem bei der Frage Streaming oder Kino: Kino muss man eben planen. Das ist immer schwieriger in das Zeitmanagement reinzubekommen.

Trotzdem: wenn es günstiger ist, planen das sicherlich auch wieder mehr Leute. Ob das langfristig mehr Leute in die Kinos lockt, das muss die Zeit noch zeigen, sagt Marshall.


Eine schlechte Nachricht gibt's aber doch: Ein Menü aus Popcorn und einer kleinen Cola kostet immer noch so viel wie ein Kleinwagen...

Kino oder Streaming - wie seht Ihr das?

Wir wollten von Euch wissen: geht Ihr lieber ins Kino oder schaut Ihr lieber zuhause?

© Welle Niederrhein

Streaming - ja, gerne! Aber ohne Internet?

Ins Kino gehen oder zuhause mal eben Netflix oder Amazon Prime anmachen. Bei den aktuellen Kinopreisen fällt da meistens eher die Wahl auf das heimische Sofa und die Streaming-Dienste. Das Krefelder Cinemaxx hat deswegen extra schon die Preise gesenkt.

Und trotzdem: Mal eben per Mausklick einen Film gucken, ist schon entspannt. Wenn es denn dieses Internet gibt. Am Niederrhein nicht immer so einfach. Wir haben immer noch weiße Flecken auf der Landkarte am Niederrhein, in denen in Sachen Internet gar nichts geht. So geht es zum Beispiel Florian Landwehrjohann aus St. Tönis. Er würde ja gerne auch mal etwas streamen - das ist für Ihn aber nicht so einfach.

© Welle Niederrhein

Weitere Meldungen