Guter Start für Taxi-App "Night Mover"

Mittwoch, 25.09.2019 07:01

Im Kreis Viersen ist das Projekt Night Mover gestartet. Damit können junge Menschen am Wochenende vergünstigt ein Taxi rufen - immer dann, wenn keine Linienbusse mehr fahren. Damit sollen Unfälle nach dem Discobesuch vermieden werden.

Die Fahrt mit dem Taxi nach Hause wird dann pro Person mit jeweils fünf Euro bezuschusst. 800 Jugendliche haben sich die App bereits auf ihr Smartphone geladen. Das sei eine erfreuliche Zahl, heißt es vom Kreis. Wie viele junge Leute das Angebot am ersten Wochenende tatsächlich genutzt haben, könne jedoch noch nicht eingeschätzt werden. An den kommenden Wochenenden werden sich dann fünf Taxi-Unternehmen mit insgesamt 50 Taxen am Night-Mover-Projekt beteiligen.

Weitere Artikel

Krefeld: 305 bestätigte Corona-Fälle

In Krefeld hält sich die Zahl der Neuinfektionen und der Genesenen zum ersten Mal fast die Waage. Im Moment sind 153 Krefelder erkrankt. Fast genauso viele, 147, gelten inzwischen

Kreis Viersen: 468 bestätigte Corona-Fälle

Die Zahl der Corona-Fälle ist im Kreis Viersen sprunghaft angestiegen. Der Kreis meldete am Donnerstagabend 468 Infektionen. Das sind 23 mehr als noch am Mittag. Den starken

Krefelder Frühjahrskirmes fällt aus

In Krefeld fallen die nächsten größeren Veranstaltungen der Corona-Krise zum Opfer. Nach dem Flachsmarkt wird es auch keine Frühjahrskirmes geben. Die Kirmes war vom 8. bis zum 17.