Anouk van der Vliet

Programmplanung

Steckbrief

Mein Werdegang ist…

...irgendwie spießig: Kindergarten, Grundschule und Realschule im wunderschönen St.Tönis, Gymnasium in Krefeld, das erste Praktikum bei Welle Niederrhein, Studium in Köln. Hier habe ich mir einen kurzen Abstecher in die Niederlande - nach Eindhoven - gegönnt. Dann wieder Welle Niederrhein.

Von hier aus wollte ich mal andere Luft schnuppern und bin zur FUNKE Mediengruppe gegangen und jetzt wieder bei Welle Niederrhein.


Das Radio zieht sich durch mein Leben...

...jeden Tag auf andere Art und Weise. Meistens dann mit dem Abschluss abends am Essenstisch: "...hab ich heute im Radio gehört!"


Wäre ich nicht bei Welle Niederrhein gelandet...

...wäre ich jetzt vielleicht Grundschullehrerin oder würde immer noch jeden Tag nach Essen zur Arbeit fahren.


Mein bestes Radioerlebnis ist...

...wenn wir in "Gefahrensituationen" für die Niederrheiner da sind, von der Bombenentschärfung oder der Geiselnahme berichten, alles schnell gehen muss und trotzdem funktioniert. Da weiß man am Ende: das haben wir als Team verdammt gut gemacht.


Mein Lieblingsort am Niederrhein ist...

...vor allem St.Tönis, weil es meine Heimat ist ;-) Aber ich liebe das platte Land, die Felder und manchmal auch die frische Landluft, egal wo das jetzt am Niederrhein gerade ist.


Die Geduld meiner Kollegen teste ich…

...mit meinen Nachfragen zum Status der Themen. Was hast du so bisher rausgefunden? Wann ist das fertig? Wie kann ich das einplanen? Das würde mich zumindest nerven.


In meiner Freizeit mache ich…

...viel mit meiner Familie und meinen Freunden. Meistens ist das dann irgendwas gemeinsam zu essen. Zum Ausgleich mache ich dann Sport. Was muss das muss. Außerdem reise ich gerne - ob wandern, Ski fahren, in die Sonne, faul oder aktiv. Reisen ist immer gut!


Auf diese Serie will ich nicht verzichten…

...puh... vermutlich Grey's Anatomy. Obwohl ich selbst bei einer Blutabnahme einen Puls von ungefähr 200 kriege.


Mein absolutes Lieblingslied ist…

...immer mal wieder ein anderes. Ich bin da flexibel. Mit altem deutschen Hip-Hop macht man mich aber meistens glücklich.