Vor dem Ferienstart: Tipps zum Koffer packen

Ordnungsexpertin Sabine Haag gibt einige Hilfestellungen rund um das Thema Koffer packen. Sie verrät zum Beispiel, welche Packmethode am sinnvollsten ist.

©

Am Freitag ist es wieder soweit. Für sechs Wochen verabschieden sich die Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen in die Sommerferien und die meisten in dieser Zeit auch in einen Urlaub, zusammen mit ihren Eltern.

Vorab eine Outfit-Liste machen

Damit vor dem Abreisetag nicht das große Chaos zuhause entsteht, wenn es darum geht, den Koffer zu packen, hat die Bloggerin Sabine Haag hilfreiche Tipps für Euch.

Wer überhaupt nicht weiß, welche Klamotten mit in den Urlaub sollen, dem empfiehlt Haag zu allererst, vorab Listen zu erstellen: "Listen schließen von vorneherein aus, Klamotten einzupacken, die einem zwar gefallen, am Ende aber gar nicht benutzt werden", sagt sie.

Es sollten deshalb "Outfit-Listen" sein, denn: "Die Sachen für die Urlaubsreise sollten am besten farblich zusammenpassen."

Schuhe nehmen zu viel Platz im Koffer ein

Die selbsternannte "Cleanfluencerin" verzichtet bei ihren Reisen grundsätzlich auf so einige Dinge, die viel Platz für sich beanspruchen - obwohl sie gar nicht mit müssen. "Da wäre zum Beispiel der Reisefön. In nahezu jedem Hotel gibt es einen - den braucht es nicht", so Haag.

Ähnlich ist es mit den Schuhen. "Wenn der Koffer nicht mehr zugeht, sollte man als erstes Schuhe rausschmeißen, die sind in jedem Koffer zu sperrig."

Kleidung lieber falten, als stapeln

Wenn es schließlich ums Koffer packen geht, hat die Mainzerin, die mit ihrem Blog "Ordnungsliebe" rund um die Themen Aufräumen, Putzen und Waschen schreibt, auch einige hilfreiche Tipps parat.

So rät sie dazu "Kleidung lieber zu rollen, statt zu stapeln." Im Sommer mache es definitiv Sinn, Shirts oder leichte Hosen zu rollen, da "die Klamotten weniger Knitterfalten produzieren."

In den vergangenen Monaten habe sie auch sogenannte "Packing Cubes" ausprobiert. Das sind kleine Taschen, die beim Packen die Raumnutzung optimieren sollen. "Die machen auf jeden Fall Sinn", sagt Haag. "Wenn man seine Sachen hochkant reinlegt."

Tipps für Flug- und Autoreisen

Viele fragen sich, was auf Flugreisen eigentlich ins Handgepäck und was in die Koffer gehört. Haag erklärt, dass "vor allem Medikamente, Reiseunterlagen neben persönlich wertvollen Dingen" ins Handgepäck gehören.

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, dem rät die Ordnungsexpertin dazu, "schwere Koffer nach hinten und unten zu verstauen." Zudem lege sie jedem ans Herz, lose Sachen im Auto nicht rumliegen zu lassen. "Nicht, dass einem die Sachen noch um die Ohren fliegen, wenn es mal zu einer Vollbremsung kommt."

Vier mal Koffer packen