Promenade in Krefeld soll teilweise geöffnet werden

Die sogenannte Krefelder Promenade soll Anfang August freigegeben werden. Konkret geht es um das erste Teilstück zwischen der Oberdießemer Straße und Weiden für Radfahrer und Spaziergänger.

© Pixabay

Der erste Teilabschnitt ist schon fertiggestellt: hier können Radler und Spaziergänger langfahren und spazieren. Allerdings endet die Promenade noch in einer Sackgasse. Wer weiter Richtung Linn fahren oder spazieren möchte, muss die Promenade im Bereich „Am Verschubbahnhof“ über das neue Gewerbegebiet verlassen. Die Krefelder Promenade soll aber kein Radschnellweg werden, heißt es. Viel mehr dient die Strecke als Brücke: neben der vier Meter breiten Radspur verläuft ein begrünter Fußweg. Als West-Ost-Route soll die Krefelder Promenade über 16,5 Kilometer die Stadtteile Forstwald und Uerdingen verbinden.

Weitere Meldungen