Drogenhandel: Durchsuchung in Krefeld

In Krefeld und Hessen sind am Montag (07.06.) insgesamt 30 Objekte durchsucht worden. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt geht es um eine mutmaßliche Täterbande. Sie steht im Verdacht, mit Drogen in großem Stil Handel betrieben zu haben.

Zu der Bande gehören derzeit 19 Verdächtige im Alter von 25 bis 37 Jahren. Die Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen. Gegen fünf von ihnen lagen Haftbefehle vor. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Meldungen