18.08.2017 13:40

POL-KR: Forstwald: Polizei geht gegen Temposünder vor

 
Krefeld (ots) - Bereits am Montag (14. August 2017) ist die
Polizei bei einer größer angelegten Kontrollaktion in
Krefeld-Forstwald gegen Temposünder im Straßenverkehr vorgegangen.
Dabei hat sie 95 Fahrzeuge gemessen, die deutlich zu schnell
unterwegs waren.

Zwischen 16:45 Uhr und 20:40 Uhr hat die Polizei die
Geschwindigkeiten von insgesamt 570 Fahrzeugen an der
Plückertzstraße, Höhe Bellenweg, gemessen. Bei der kontrollierten
Stelle handelt es sich um einen Schulweg, der auch in der Ferienzeit
von vielen Kindern, Jugendlichen, Radfahrern, Fußgängern, Reitern
oder Hundebesitzern gekreuzt wird. Während der Kontrollaktion der
Beamten waren 95 Fahrzeugführer deutlich zu schnell unterwegs, 13 von
ihnen sogar so schnell, dass sie nun ein Bußgeld sowie ein Punkt in
Flensburg erwartet.

Eine BMW-Fahrerin wurde mit 64 km/h gemessen. Damit war die
Fahrerin mehr als doppelt so schnell unterwegs, wie an der Stelle
erlaubt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt an dieser Stelle
30 km/h. Auf die Fahrerin warten nun ein Bußgeld in Höhe von 160
Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot.

Die Polizei appelliert: Zu hohes Tempo im Straßenverkehr gefährdet
nicht nur Sie selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer.
Außerdem ist zu schnelles Fahren nach wie vor Unfallursache Nummer
eins. Bitte halten Sie sich an die vorgeschriebenen
Geschwindigkeitsregeln - für Ihre Sicherheit! (485)




Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell
 
 
Quelle: www.presseportal.de
Am Wochenende
mit Marcel Pfüller
Nachricht schreiben
Wetter
12°C - 20°C
Krefeld
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln