Nachrichten vom 20.02.2019

Krefeld/Kreis Viersen

IHK-Umfrage: Viele Lehrstellen am Niederrhein sind noch unbesetzt

Junge Niederrheiner haben gute Chancen zum kommenden Ausbildungsstart eine Lehrstelle zu finden. Bisher sind in der Region noch 39% der Lehrstellen unbesetzt. Das geht aus einer Umfrage der Industrie und Handelskammer Mittlerer Niederrhein hervor.

Die IHK hat bei rund 400 Unternehmen in der Region nachgefragt. Mit dem Ergebnis: Bei den Dienstleistern ist noch jede zweite Stelle unbesetzt. Im Groß- und Einzelhandel läuft die Azubi-Suche ähnlich schleppend. Besser klappts zum Beispiel in der Industrie. Dort liegt der Anteil der unbesetzten Lehrstellen bei 28% und damit deutlich unter dem Durchschnitt. Die Betriebe seien beim Thema Ausbildung engagierter denn je, heißt es von der IHK. So wollen sie gegen den Fachkräftemangel arbeiten. Die IHK schätzt, dass die Unternehmen künftig die Zahl ihrer Ausbildungsplätze noch erhöhen wollen.
 
 

Kreis Viersen

Polizei warnt vor Enkeltrick

Die Polizei im Kreis Viersen warnt wieder vor dem Enkeltrick.
Betrüger haben gestern (19.2) eine 79-jährige Kempenerin beklaut.
Ein angeblicher Enkel hatte die Seniorin angerufen und um Geld gebeten.
Die Frau hat daraufhin ihre gesamten Ersparnisse vom Konto abgehoben.
Dann hat sie das Geld einer angeblichen Bankangestellten übergeben.

Die Polizei appelliert: Warnt eure älteren Verwandten vor den Maschen der Trickbetrüger. Und ruft gegenbenfalls direkt die Polizei.
 
 

Kempen-Tönisberg

Blindgängersuche auf Sportanlage Schaephuysener Straße

Die Vorarbeiten auf der Sportanlage an der Schaephuysener Straße in Kempen-Tönisberg sind abgeschlossen. Nun soll der Kampfmittelräumdienst das Gelände auf mögliche Überreste des Zweiten Weltkrieges absuchen. Die Bezirksregierung Düsseldorf hat anhand von alten Luftbildaufnahmen Hinweise, dass sich unter einem Teil des Platzes Blindgänger befinden könnten. Nach Abschluss der Sondierungen soll ein neuer Kunstrasenplatz auf dem Gelände angelegt werden. Auch eine Kunststofflaufbahn ist vorgesehen. Die Arbeiten werden sich bis in den Spätsommer hinziehen. Derzeit kann nur der benachbarte Rasenplatz genutzt werden.
 
 

Krefeld

Polizeigroßeinsatz am Amtsgericht

Großeinsatz der Krefelder Polizei heute am Amtsgericht. Am Vormittag hat sich ein Mann dort angezündet.
Er hat sich dabei schwer verletzt und wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.
Der Mann aus Neuss hatte Zeugen zufolge gesagt, damit gegen die Haft des PKK-Führers Öcalan in der Türkei und gegen deutsche Polizeigewalt protestieren zu wollen.
Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass das Motiv im persönlichen Bereich des 43-jährigen liegt - und prüfen Hinweise auf eine psychische Erkrankung.
Sie haben die Wohnung des Mannes durchsucht und mit Angehörigen gesprochen.
Der Neusser mit türkischer Staatsangehörigkeit ist polizeilich bekannt.
Er war zuletzt im Januar aufgefallen, als er an einer nicht genehmigten Versammlung in Düsseldorf teilgenommen hatte.
 
 

Krefeld/Kreis Viersen

IHK fordert sechsspurigen Autobahnausbau

Die Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein fordert, kräftig in die Straßen und Autobahnen zu investieren. Sie hat eine aktuelle Pendlerstudie veröffentlicht. Demnach ist die Verkehrsinfrastruktur schon jetzt extrem belastet.

Rund 85.000 Berufstätige kommen jeden Tag zum Arbeiten mit dem Auto nach Krefeld oder in den Kreis Viersen. Gleichzeitig pendeln aber auch 95.000 Menschen von hier zur Arbeit in eine andere Stadt. Die IHK rechnet damit, dass es in Zukunft noch deutlich mehr werden. Deswegen sei eine gut funktionierende Verkehrsinfrastruktur wichtig. Die IHK verlangt zum Beispiel den sechsspurigen Ausbau aller Autobahnen bei uns. Außerdem sollte eine S-Bahnlinie zwischen Krefeld und Düsseldorf eingerichtet und die Regiobahn S28 bis nach Viersen verlängert werden.
 
 

Krefeld

Ver.di ruft Helios-Beschäftigung zu Protestaktion auf

Mitarbeiter des Helios-Klinikums in Krefeld sollen mehr Geld bekommen. Dafür kämpft die Gewerkschaft Ver.di. Bundesweit sollen die Löhne ansteigen. Heute läuft dazu die zweite Tarifrunde in Berlin.

8 Prozent mehr Gehalt, 100 Euro mehr monatlich für Azubis. Unter anderem das fordert Ver.di von der Klinikgruppe Helios. Um mehr Druck zu machen, ruft die Gewerkschaft heute in Krefeld zu einer sogenannten "aktiven Mittagspause" auf. Klinik-Mitarbeiter aus allen Berufs- und Altersgruppen sollen sich vor dem Haupteingang am Lutherplatz versammeln. Die Gewerkschaft kämpft bei den Verhandlungen auch besonders für das Pflegepersonal. Das verdiene bei den Helios-Kliniken wesentlich weniger als Kollegen an kommunalen Kliniken, heißt es von Ver.di.
 
 

Krefeld

Fast zwei Jahre Haft nach Angriff auf Polizist

Ein 33-jähriger Mann muss für ein Jahr und neun Monate ins Gefängnis, weil er einen Krefelder Polizisten angegriffen hat. Das Landgericht hat ihn wegen gefährlicher Körperverletzung zu der Strafe ohne Bewährung verurteilt. Der Mann aus dem Kosovo hatte bei einer Kontrolle einen gefälschten Ausweis gezeigt. Als er mit auf die Wache sollte, drosselte er den Polizisten etwa eine halbe Minute mit dem Gurt einer Umhängetasche. Der Beamte konnte sich nach eigener Aussage nur mithilfe seines Schlagstocks befreien.
 
 

Eishockey

Pinguine bezwingen Meister München

Die Krefeld Pinguine machen es wieder spannend. Sie haben das Eishockey-Heimspiel gegen Meister EHC München am Abend überraschend mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Somit kann der KEV wieder auf einen Pre-Playoff-Platz hoffen. Da die Konkurrenten Nürnberg und Berlin ihre Partien jeweils verloren haben, beträgt der Rückstand auf Rang zehn jetzt nur noch vier Punkte. Am Freitag treten die Pinguine in Bremerhaven an.
 
 
NOXX
Nachricht schreiben
Wetter
5°C - 13°C
Krefeld
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
WELLE NIEDERRHEIN verarbeitet Ihre angegebenen Daten zum Zweck der bestmöglichen Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir handeln damit auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs.1 lit f DSGVO. Die eingegebenen Daten werden nur unseren Mitarbeitern bzw. unserem Hörerservice zur Verfügung gestellt. Eine Verarbeitung in einem Drittland findet nicht statt. Die Daten werden nach Wegfall der Zweckbindung gelöscht. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden.
 
Lokalnachrichten hören
  • 18:30h (20.2.2019)