Nachrichten vom 26.04.2018

Niederrhein/Münster

Milchbauern gehen auf die Straße

Viele Milchbauern vom Niederrhein protestieren gerade in Münster. Sie machen sich am Rande der Agrarministerkonferenz für stabilere Milchpreise stark. Die Milchbauern nehmen an einem Trecker-Korso durch Münster mit anschließender Kundgebung teil. Seit Ende der Milchquote vor drei Jahren schwankt der Milchpreis wieder stärker, sagt die Kreisbauernschaft Krefeld-Viersen. Deshalb fordern die Milchbauern neue Krisen-Instrumente für den Milchmarkt - zum Beispiel ein Frühwarnsystem, um bei drohenden Preis-Einbrüchen rechtzeitig reagieren zu können.
 
 

Krefeld

Covestro weiter auf Erfolgskurs

Mit dem Chemiekonzern Covestro geht es weiter bergauf. Die ehemalige Bayer-Tochter mit Sitz in Uerdingen hat einen erfolgreichen Start in dieses Jahr hingelegt. Die Umsätze stiegen zwischen Januar und März um mehr als fünf Prozent auf 3,8 Milliarden Euro. Grund seien die hohe Nachfrage nach Kunststoffen und die steigenden Preise für die Produkte. Bis zum Jahresende rechnet Covestro weiter mit guten Geschäften. Am Uerdinger Standort arbeiten etwa 1.000 Menschen.
 
 

Krefeld

Stadt will Tiefgaragen sicherer machen

Krefeld soll sicherer und sauberer werden. Dazu hat die Stadtverwaltung jetzt ein 20 Seiten starkes Maßnahmenpaket geschnürt. Oberbürgermeister Frank Meyer will es am Abend im Ordnungsausschuss vorstellen.

Es geht um Sicherheit an Haltestellen, Kontrollen in Parkhäusern und die öffentliche Sauberkeit. Meyer verspricht in der Vorlage, dass Ordnungsamt und Polizei ihre Kräfte künftig besser bündeln werden. Doch auch bauliche Maßnahmen stehen an: Die beiden Tiefgaragen Rathausplatz und Seidenweberhaus seien zwar ständig durch Pförtner besetzt - auch laufe ein privater Sicherheitsdienst mehrmals täglich Streife - trotzdem sollen die Zugänge so verändert werden, dass nur noch Berechtigte hineinkommen. Zusätzlich ist geplant, die Tiefgaragen heller und optisch besser zu gestalten.
 
 

Kreise Viersen/Wesel/Kleve

Region soll Modellgebiet für schnelles Mobilfunknetz werden

Schnelles Internet auf dem Smartphone steht auch bei vielen Nutzern am Niederrhein ganz oben auf der Wunschliste. Der Mobilfunkstandard 5G soll um ein Vielfaches schneller sein als der jetzige Spitzenreiter LTE. Unter anderem der Kreis Viersen soll dafür eine Modellregion werden.

Die CDU-Bundes- und Landtagsabgeordneten Uwe Schummer, Marcus Optendrenk und Stefan Berger setzen sich für das schnellere Internet ein - gemeinsam mit ihren Unionskollegen aus Wesel und Kleve. Die Region ist besonders geeignet, zum Beispiel weil es hier schon sehr viele Antennen gibt und somit die Umsetzung sehr günstig wäre, schreiben die Abgeordneten in einem Brief an Digitalisierungsminister Andreas Scheuer. Im Koalitionsvertrag hatten Union und SPD vereinbart, dass es in Deutschland fünf Modellregionen geben soll.
 
 

Krefeld/Grefrath

Mutter des getöteten Säuglings sagt aus

Die junge Grefratherin, die ihr Baby kurz nach der heimlichen Geburt mit einem T-Shirt erstickt haben soll, hat ihr Schweigen gebrochen. An die Geburt und die Tat habe sie keine Erinnerung mehr, sagte die 24-jährige vor dem Krefelder Landgericht aus. Sie erinnert sich nach eigenen Angebn erst wieder, als sie im Krankenhaus aufgewacht sei. Über die Möglichkeiten, abzutreiben oder das Kind abzugeben, habe sie nicht nachgedacht. Die Frau ist wegen Totschlags angeklagt. In zwei Wochen wird der Prozess fortgesetzt.
 
 

Niederrhein

Wieder Arbeiten an der Rheinbrücke Neuenkamp

Auf die Autofahrer am Niederrhein kommt die nächste Baustelle an der A40-Rheinbrücke Neuenkamp zu. Von heute Abend bis Montagmorgen ist vor der Brücke in Richtung Essen nur eine Fahrspur frei. Arbeiter bauen dort die Zufahrt für die geplante Lkw-Waage. Die Waage soll künftig 44-Tonner aussortieren, weil sie zu schwer sind, um über die marode Brücke zu fahren.
 
 

Krefeld

Comitée Crefelder Carneval sucht neue Wagenhalle

Während viele Niederrheiner Pläne für den Sommerurlaub schmieden, bereitet sich das Comitée Crefelder Carneval schon auf die kommende Session vor. Momentan gibt es dabei aber ein paar Schwierigkeiten: Es fehlt noch eine Halle, in der die Mitgliedsvereine ihre Karnevalswagen unterstellen können. Die bisherige alte Werkshalle in Uerdingen ist geschlossen worden, weil es Probleme mit dem Brandschutz gibt. Deshalb wird eine neue Halle gesucht, die kurzfristig angemietet werden kann. Interessierte können sich beim CCC melden.

Kontakt Zugleiter Albert Höntges: 0160/3818248
 
 

Fußball

KFC besiegt Borussia Mönchengladbach II

Der KFC Uerdingen hat seine Aufstiegsambitionen einmal mehr untermauert. Der Tabellenführer der Fußball Regionalliga-West gewann am Abend auswärts bei der zweiten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach mit 3:2. Am Sonntag tritt der KFC bei der U23 von Borussia Dortmund antreten.
 
 
Am Vormittag
mit Kevin Zimmer und Katharina te Uhle
Nachricht schreiben
Wetter
8°C - 15°C
Krefeld
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Lokalnachrichten hören
  • 11:30h (26.4.2018)