Nachrichten vom 18.04.2019

Krefeld/Kreis Viersen

Ostergruß

Liebe Welle-Niederrhein-Hörer, wir wünschen Euch frohe Ostern! Erholt Euch gut und genießt das Wahnsinnswetter bei uns am Niederrhein. Die nächsten Nachrichten aus Krefeld und dem Kreis Viersen hört Ihr am Dienstag um 5.30 Uhr. Zur vollen Stunde informieren wir Euch wie gewohnt über alles, was sonst auf der Welt wichtig ist.
 
 

Krefeld

Kostenfreies WLAN in Bussen und Straßenbahnen

Die SWK werden noch digitaler. Alle 95 Busse und 31 Straßenbahnen haben jetzt WLAN. Damit könne ab sofort in allen Fahrzeugen kostenlos im Netz gesurft werden, ohne das eigene Datenvolumen zu verbrauchen, teilte das Krefelder Unternehmen mit. Die Aufschrift "WLAN für Krefeld" weise außen an den Bussen und Straßenbahnen auf den neuen Service hin. Einzelne Bahnen und die Haltestelle Ostwall waren bereits seit anderthalb Jahren testweise mit WLAN ausgestattet. Das Angebot sei sehr gut angenommen worden, sagte eine SWK-Sprecherin. Daraufhin seien leistungsstarke Router in allen Bussen und Straßenbahnen eingebaut worden.
 
 

Viersen

Autobahnpolizei stoppt Drogenfahrt

Die Viersener Polizei hat einen 29-jährigen aus dem Verkehr gezogen, der mehrere Kilo Marihuana ins Land geschafft hat. Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei war auf der A61 auf den Offenbacher aufmerksam geworden und stoppte ihn dann auf der B221. Der Mann habe sehr nervös gewirkt, heißt es von der Viersener Polizei. Als die Beamten den Kofferraum öffneten, wusste sie weshalb er nervös war: Dort fanden sie etwa sieben Kilo Marihuana. Der 29-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt und in U-Haft geschickt.
 
 

Kempen

Arbeiten für Regenwasserspeicherbecken haben begonnen

In Kempen haben die Bauarbeiten für das neue große Regenwasserspeicherbecken begonnen. Es entsteht neben der Zweifachturnhalle an der Straelener Straße. Der unterirdische Speicher soll bei heftigem Regen 800.000 Liter Wasser auffangen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Juli, sagt die Stadt Kempen. Der vordere Parkplatz neben der Sporthalle wird bis dahin gesperrt, alle anderen Parkplätze können weiterhin genutzt werden. Fußgänger und Radfahrer dürfen aus Sicherheitsgründen nicht an der Baustelle vorbei und werden über eine Fußgängerbrücke umgeleitet.
 
 

Niederrhein

Waldbrandgefahr steigt an

Die Trockenheit der vergangenen Tage lässt die Waldbrandgefahr am Niederrhein steigen. Der Wetterdienst hat für das komplette Osterwochenende die mittlere Warnstufe ausgerufen. Die Waldbrandgefahr ist im Frühjahr häufig größer als im Hochsommer, weil noch nicht genug schützendes Gras nachgewachsen ist, sagen Forst-Experten. Außerdem könne die Sonne den Boden durch die noch kahlen Bäume gut erreichen und die Vegetation noch mehr austrocknen. Deswegen ist Rauchen und Grillen im Wald strengstens verboten. Außerdem sollten Auto- und Motorradfahrer ihre Fahrzeuge nicht auf Waldwegen parken.
 
 

Brüggen

Polizei greift randalierende Jugendliche auf

Sie liefen abends durch die Straßen, randalierten und grölten laut herum. Dem hat die Polizei ein Ende gesetzt. Auf ihrer Tour durch Brüggen hatten die 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen aus Brüggen und Niederkrüchten die Scheibe eines Geschäfts zerstört. Anwohner alarmierten daraufhin die Polizei. Ein Streifenteam traf auf dem Westring auf das betrunkene Trio. Es wurde Anzeige erstattet, zudem haben die drei einen Platzverweis erteilt bekommen.
 
 

Niederrhein

Ruhe am Feiertag

An den Osterfeiertagen gelten besondere Regeln und Vorschriften. Heute Abend um 18 Uhr beginnt die Feiertagsruhe vor Karfreitag. Dann sind alle öffentlichen Veranstaltungen wie zum Beispiel Trödelmärkte und Konzerte tabu. Das Verbot gilt bis Samstagmorgen, 6 Uhr. Wer dagegen verstößt, muss mit Geldbußen rechnen. Die Tönisvorster Stadtverwaltung startet in ein extralanges Wochenende: Die Verwaltung schließt heute bereits um 16 Uhr und damit zwei Stunden früher als gewohnt. Erst am Dienstag ist wieder regulär geöffnet.
 
 

Krefeld

Projekte für Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge

Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge werden in Krefeld fit für den Arbeitsmarkt gemacht. Die Stadt, Wohlfahrtsverbände und das Jobcenter Krefeld bieten seit Jahren Projekte dazu an. Sie sind jetzt wieder gestartet.

Langzeitarbeitslose werden in insgesamt 200 gemeinnützigen Arbeitsfeldern an den Arbeitsmarkt herangeführt. Dafür bekommen sie 1,70 Euro die Stunde. Auch das Projekt "Arbeitsgelegenheiten für Zugewanderte" ist wieder gestartet. Es richtet sich an Flüchtlinge, die ihren Wohnsitz in Krefeld haben und damit einen geklärten Aufenthaltsstatus haben und Sozialhilfe bekommen. Sie lernen während des Projekts verschiedene Arbeitsfelder und Abläufe kennen und lernen dabei die deutsche Sprache. Bei beiden Projekten werden die Teilnehmer angeleitet und unterstützt.
 
 

Krefeld

An Karfreitag keine "Fridays for Futre"-Demo

Karfreitag ist ein stiller Feiertag - deshalb gibt es morgen in Krefeld keine "Fridays for Future"-Demo. Darauf weisen die Schüler bei Facebook hin und wollen damit möglicher Kritik entgegenwirken, sie würden nichts machen, nur weil Ferien sind. Auf der Facebook-Seite finden die Schüler deutliche Worte: "Die Klimakrise macht keine Ferien - unser Protest auch nicht!" Die nächste "Fridays for Future"-Demo findet am Freitag kommender Woche statt. Die Schüler wollen sich dann um 11 Uhr am Krefelder Hauptbahnhof treffen.
 
 

Grefrath

Autobrände: Polizei geht von Brandstiftung aus

Nach den Autobränden in Grefrath erhärtet sich der Verdacht, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden. Im Oedter Gewerpepark waren gestern früh mehrere Autos in Flammen aufgegangen. Drei brannten aus, weitere Autos wurden beschädigt. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei fand Hinweise auf Brandstiftung und bittet um Zeugenhinweise. Wer kurz vor 5 Uhr etwas Verdächtiges beobachtet hat, soll sich bei der Kripo in Viersen unter 02162/377-0 melden.
 
 

Eishockey

KEV verpflichtet Kai Hospelt von den Kölner Haien

Bei den Krefeld Pinguinen schreitet die Kaderplanung für die neue Eishockey-Saison voran. Der KEV hat Kai Hospelt verpflichtet. Der 33-jährige ist ein erfahrener Mittelstürmer: Er hat für Köln, Wolfsburg und Mannheim knapp 750 Spiele in der Deutschen Eishockey Liga bestritten. Auch bei internationalen Turnieren stand er auf dem Eis - unter anderem bei den Olympischen Spielen 2010. Kai Hospelt ist bereits die vierte Neuverpflichtung des KEV für die kommende Saison.
 
 
NOXX
Nachricht schreiben
Wetter
9°C - 27°C
Krefeld
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
WELLE NIEDERRHEIN verarbeitet Ihre angegebenen Daten zum Zweck der bestmöglichen Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir handeln damit auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs.1 lit f DSGVO. Die eingegebenen Daten werden nur unseren Mitarbeitern bzw. unserem Hörerservice zur Verfügung gestellt. Eine Verarbeitung in einem Drittland findet nicht statt. Die Daten werden nach Wegfall der Zweckbindung gelöscht. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden.
 
Lokalnachrichten hören