TOPTHEMA: Krank auf der Arbeit

Der kranke Kollege – was geht und was geht nicht?!

Wir sind in der besten Zeit des Jahres – für Erkältungen. Der Kollege schnieft und steckt womöglich noch alle anderen an. Aber wie ist das eigentlich - muss ich krank zur Arbeit, ab wann bin ich richtig ansteckend und was darf der Chef von mir verlangen?

Krank zur Arbeit wegen dem Chef?!
Viele Menschen gehen auch krank noch zur Arbeit! Das haben die Niederrheiner bei einer WELLE NIEDERRHEIN-Umfrage zugegeben. Das Bett gehütet wird erst, wenn es gar nicht mehr geht. Meist aus Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein oder, weil der Chef es so will.

Lieber einmal mehr zum Arzt
Knut Krausbauer ist Allgemeinmediziner in Krefeld und der hat genau den Trend festgestellt. Krank geschrieben werden, wollen nur noch wenige. Vor allem, aus Angst vor dem Chef.
Dabei sei es so wichtig, auf den Rat vom Arzt zu hören. Denn eine Krankheit zu verschleppen, macht es in den meisten Fällen nur schlimmer. So wird aus einer normalen Grippe schnell eine lebensgefährliche Herzmuskelentzündung.

Die Ansteckungsgefahr
Besonders in einem Großraumbüro ist die Gefahr sich anzustecken sehr hoch. Kranke Kollegen verteilen Ihre Bakterien und Viren auf Tastatur, Maus und Türklinke.
Das Problem dabei: Die Ansteckungsgefahr ist am höchsten, wenn die Symptome noch gar nicht richtig da sind. Wer niest und schnieft, steckt die Kollegen schneller an, als jemand mit Fieber. In solchen Fällen also lieber vom Kollegen fernhalten und mit Anzeichen von Grippe lieber einen Tag zuhause bleiben.

Der Chef darf nicht zur Arbeit zwingen
Generell gilt: krank ist krank. Das passiert jedem und das sollte der Chef auch akzeptieren. Wenn eine Krankschreibung vom Arzt vorliegt, kann er schon gar nichts machen. Denn dann ist der Arbeitnehmer nicht mehr versichert, sollte er doch zur Arbeit kommen. Bestätigt Rechtsanwalt Dirk Pauls von der Kanzlei Klaas&Kollegen.

Übrigens: Hat der Chef den Verdacht, dass der Arbeitnehmer „blaumacht“, kann er die Krankschreibung überprüfen lassen. Dann wird der Patient noch einmal von einem unabhängigen Arzt untersucht. Bestätigt sich der Verdacht, kann der Arzt für die falsche Krankschreibung verklagt werden.
 
Der Bürgerfunk
Nachricht schreiben
Wetter
14°C - 22°C
Krefeld
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln